Klinik für Altersmedizin/ Geriatrie

Klinik für Altersmedizin/ Geriatrie

Den Jahren mehr Leben geben

In der Klinik für Altersmedizin/Geriatrie werden Patienten in höherem Lebensalter mit Mehrfacherkrankungen behandelt. Hier steht der alternde Mensch mit all seinen Krankheiten und Beschwerden, aber auch mit seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen im Mittelpunkt.

Standortübergreifende Klinik

Die Geriatrie ist eine standortübergreifende Klinik am CvBK mit 36 akutgeriatrischen Betten in Merseburg sowie 38 akutgeriatrischen Betten und 15 tagesklinischen Plätzen in Querfurt.
Die Station in Querfurt umfasst eine regionale Überwachungseinheit mit vier Betten, in der Patienten nach einem akuten Schlaganfall entsprechend den neuesten Standards behandelt und mit zentralem Monitoring überwacht werden können.

In Merseburg ist die Alterstraumatologie zur speziellen Versorgung älterer Menschen mit Verletzungen, insbesondere mit Knochenbrüchen, integriert. Die Klinik ist Bestandteil des Zentrums für Altersmedizin im Südlichen Sachsen-Anhalt (ZASSA) und daher maßgeblich an der Weiterentwicklung und Implementierung von neuen Versorgungsformen beteiligt. 

Chefärztin DM Andrea Jäkel ist auch Mitglied der Prüfungskommission für die Facharztweiterbildung für Innere Medizin und Schwerpunkt Geriatrie.

Diagnostik & Therapie

Zur Diagnostik und Therapie stehen umfangreiche Möglichkeiten offen, wie Farbdopplerechokardiographien, Duplexsonographien der Gefäße, Ultraschalluntersuchungen
von Thorax, Abdomen und Schilddrüse, Langzeitregistrierungen von EKG’s und Blutdruck,
Fahrradergometrien, Lungenfunktionstestungen sowie endoskopische Untersuchungen mit leistungsfähigen Videoendoskopen. 

Für Patienten mit Schluckstörungen steht ein Team zur videoendoskopischen Schluckdiagnostik zur Verfügung.

Ganzheitliches Behandlungskonzept

Nach den Empfehlungen des Bundesverbandes Geriatrie verfügen wir über umfangreiche
personelle, räumliche und instrumentärapparative Voraussetzungen. Die geriatrische Arbeit in
unserer Einrichtung ist durch die besonders enge Kooperation der verschiedenen Berufsgruppen gekennzeichnet. Die Arbeit erfolgt nach einem ganzheitlichen Behandlungskonzept im geriatrisch-therapeutischen Team mit Ärzten, Pflegenden, Physiotherapeutinnen, Ergotherapeuten, Logopäden, Sozialarbeitern, Ernährungs-
und Diabetesberatern, Neuropsychologen sowie einer Koordinatorin. Patienten mit folgenden Diagnosen werden behandelt:

  • neurologische und cerebrovasculäre Erkrankungen wie Morbus Parkinson und Schlaganfälle,
  • Herzerkrankungen,
  • chronische Lungenerkrankungen sowie Pneumonien und Harnwegsinfekte,
  • arterielle Verschlusskrankheiten und Zustand nach Amputationen,
  • Stoffwechselerkrankungen wie beispielsweise Diabetes mellitus sowie Ernährungsmangelerkrankungen
  • konservativ und operativ versorgte Frakturen,
  • Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates (Osteoporose, Polyarthrose) sowie
  • muskulo-skelettale Erkrankungen,
  • Komplikationen nach operativen Eingriffen,
  • akute Verwirrtheitszustände und Depressionen.

Therapeutischer Ansatz

Ein Verfahren zur Messung funktioneller Schädigungen dient der Einschätzung der Selbsthilfefähigkeit der Patienten, der kognitiven und psychischen Funktionen sowie der sozialen Situation. Der therapeutische Ansatz unserer Klinik besteht darin, von Anfang
an nicht nur Symptome der verschiedenen Erkrankungen zu lindern, sondern auch die Fähigkeit zur selbstständigen Lebensführung zu verbessern sowie zu erhalten und so die Abhängigkeit und Pflegebedürftigkeit zu minimieren. 

Jeder Patient erhält einen individuellen Behandlungs- und Rehabilitationsplan. Das 24-Stunden-Behandlungskonzept zielt auf die aktive Mitwirkung des Patienten unter Einbeziehung der Angehörigen und des Hausarztes. Die Geriatrischen Tageskliniken an beiden Standorten dienen einer wohnortnahen Rehabilitation der Patienten. Die Klinik für Altersmedizin/Geriatrie einschließlich der regionalen Stroke Unit Querfurt wurde mehrfach erfolgreich zertifiziert
und verfügt über das Qualitätssiegel Geriatrie.

Das Zentrum für Altersmedizin im Südlichen Sachsen-Anhalt (ZASSA)

Das ZASSA ist ein Geriatrie-Netzwerk bestehend aus regionalen Krankenhäusern sowie anderen medizinischen Leistungserbringern. Ziel ist die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Versorgung, Qualitätssicherung sowie die Forschung im Bereich der Geriatrie und Gerontologie. Die Geriatrien in Merseburg und Querfurt sind Teil des Zentrums für Altersmedizin im Südlichen Sachsen-Anhalt. Weitere Informationen finden Sie unter: ZASSA

Stellenangebote

Weiterbildungsermächtigungen

Für die in diesem Bereich tätigen Mediziner liegen folgende Weiterbildungsermächtigungen vor:

  • Chefärztin Dipl.-Med. Andrea Jäkel: Basisweiterbildung Innere Medizin bzw. Allgemeinmedizin im Verbund mit MKI, II, III, IV – 36 Monate
    & Innere Medizin (Schwerpunkt Geriatrie) (einschließlich 6 Monate Intensivmedizin) – 36 Monate
  • Oberarzt Gerd Fleischer: Basisweiterbildung Innere Medizin und Geriatrie im Verbund (einschließlich 6 Monate internistische Intensivmedizin) – 36 Monate
  • Oberärztin Christiane Schütt: Basisweiterbildung Innere Medizin und Geriatrie im Verbund (einschließlich 6 Monate internistische Intensivmedizin) – 36 Monate

Weiterführende Informationen

Kontakt zur Klinik für Altersmedizin/Geriatrie

Über folgende Telefonnummern und E-Mail-Adressen können Sie Kontakt zur Klinik für Altersmedizin/Geriatrie aufnehmen:

Chefärztin Dipl.-Med. Andrea Jäkel
Telefon: 034771 71-204 (Sekretariat)
Telefax: 034771 71-202
E-Mail: altersmedizin@klinikum-saalekreis.de

Sekretariat Silvia Stollberg (Querfurt)
Telefon: 034771 71-204
Telefax: 034771 71-202
E-Mail: altersmedizin@klinikum-saalekreis.de

Koordinatorin Jana John (Merseburg)
Telefon: 03461 27-2017
E-Mail: j.john@klinikum-saalekreis.de

Koordinatorin Sylvia Stöhr (Querfurt)
Telefon: 034771 71-265
Telefax: 034771 71-266
E-Mail: s.stoehr@klinikum-saalekreis.de

Station 5.1 (Merseburg): 03461 27-2510
Einweisertelefon (Merseburg): 0174 15-35901

Station 2 (Querfurt): 034771 71-213
Tagesklinik (Querfurt): 034771 71-263
Einweisertelefon (Querfurt): 0174 15-24925

Was möchten Sie als nächstes tun?