Klinik für Kinder- und Jugendmedizin/ Psychosomatik

KLINIK FÜR KINDER- & JUGENDMEDIZIN/ PSYCHOSOMATIK​

Ausgezeichnet. Für Kinder

In unserer Klinik werden alle am Klinikum akutmedizinisch zu behandelnden Früh- und Neugeborenen, Kinder sowie Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres vollstationär behandelt. Neben der Versorgung pädiatrischer Krankheitsbilder erfolgt in enger Kooperation mit den Fachbereichen Chirurgie, Gynäkologie und Innere Medizin/Gastroenterologie auch eine kindgerechte interdisziplinäre Versorgung. Darüber hinaus gibt es einen selbstständigen Bereich für die spezielle stationäre Behandlung psychosomatisch erkrankter Kinder und Jugendlicher.

Gemeinsam mehr erreichen

Kinderärzte und Kinderkrankenschwestern werden gemeinsam mit Ihnen als betroffene Eltern versuchen, den erforderlichen Aufenthalt zu erleichtern. Ziel ist es, unsere Patienten in möglichst kurzer Zeit gesund wieder nach Hause entlassen zu können.
Die Mitaufnahme eines Elternteiles ist auf Wunsch prinzipiell möglich und wird kostenmäßig bis zu einem Kindesalter von 6 Jahren im Allgemeinen von der zuständigen Krankenkasse für ein Elternteil übernommen. Seit dem Jahr 2009 sind wir regelmäßig zertifiziert als „Ausgezeichnet. FÜR KINDER“.

Diagnostik

Labor- und Funktionsdiagnostik einschl. Uroflowmetrie (Messung des zeitlichen Harnflussverhaltens),Routine- und Langzeit-EKG, 24 Stunden-Blutdruckmessung, EEG einschließlich Videoaufzeichnung, Endoskopie, radiologische Leistungen einschließlich MRT, CT (bei Bedarf in i.v.-Kurznarkose) bzw. Szintigraphie, Ultraschall, Entwicklungsdiagnostik, Schweißtest, ph-Metrie, H2-Atemteste, etc.

Kontakt zur Klinik für Kinder- und Jugendmedizin/ Psychosomatik

Über folgende Telefonnummern und E-Mail-Adressen können Sie Kontakt zur Klinik für Kinder- und Jugendmedizin/ Psychosomatik aufnehmen:

Chefarzt Dr. med. Axel Schobeß
Telefon: 03461 27-4401
Telefax: 03461 27-2552
E-Mail: a.schobess@klinikum-saalekreis.de

Sekretariat Ines Seiffert
Telefon: 03461 27-4401
Telefax: 03461 27-2552
E-Mail: kjm@klinikum-saalekreis.de

Was möchten Sie als nächstes tun?