Nach der Geburt

Nach der Geburt

Angebote nach der Geburt

Die Geburt eines Kindes stellt das Leben der Familie auf wunderbare Weise auf den Kopf. Nichts ist mehr so wie vorher. Unsere Angebote nach der Geburt können Ihnen helfen, sich in der neuen Situation zurechtzufinden, andere Familien zu treffen und die Zeit mit dem Baby zu genießen.

Hunderte Windel als Präsent

Das Klinikum schenkt jeder Familie bei einer runden, dreistelligen Geburtenzahl (100, 200, 300, 400, 500, 600, 700, 800, 900…) die jeweilige Anzahl an Windeln. Bei Zwillingsgeburten stellt das Klinikum den Windelbedarf der ersten sechs Monate für das zweite Kind.

Darüber hinaus gibt es das Angebot der Mitteldeutschen Zeitung (MZ), den Müttern die Möglichkeit, Ihr Baby mit einem Foto in der MZ vorzustellen.

Coronabedingt können zur Zeit keine Veranstaltungen stattfinden.

Namensberatung

Telefonnummer: 09001 88 77 35 (gebührenpflichtig)
Postanschrift: Uni Leipzig Namensberatungsstelle, Gabriele Rodriguez, Augustusplatz 10-11, 04109 Leipzig
Hausanschrift: Beethovenstr. 15, 04109 Leipzig

Rückbildungsgymnastik

6 – 8 Wochen nach Ihrer Entbindung können Sie einen Rückbildungskurs unter Hebammenanleitung besuchen. Neben dem Beckenbodentraining werden Übungen für die Stärkung der Rücken- und Bauchmuskulatur angeboten. Wenn Sie den 8-wöchigen Kurs abschließen bis Ihr Kind neun Monate alt ist, übernimmt Ihre Krankenkasse die Kosten.

Angebot und telefonische Anmeldung – Hebamme Silvana Stenull
Auskunft: 0162 41 5 99 19
Zeit: Donnerstag von 09:00 bis 10:30 Uhr
Ort: Klinikum Merseburg, Kursraum Ebene -1

Krabbelgruppen - zurzeit nicht möglich

Wenn Sie nach dem Ende Ihrer Rückbildungsgymnastik weiterhin Freude daran haben, sich in Ihrer Gruppe nun auch mit Ihren Kindern zu treffen, dürfen Sie dazu unseren Kursraum nutzen. Tauschen Sie gegenseitig Ihre Erfahrungen aus.

Termine: telefonische Auskunft im Kreißsaal Tel. 03461 27-40 56
Zeitpunkt: nach Absprache
Ort: Klinikum, Kursraum im Untergeschoss

Prager Eltern-Kind-Programm in Merseburg (PEKiP) - als online-Kurs möglich

Das Prager Eltern-Kind-Programm ist eine Entwicklungsbegleitung für Eltern und ihre Babys während des ersten Lebensjahres. Es basiert auf der Grundlagenforschung des tschechischen Psychologen Dr. Jaroslav Koch in Prag. Aus dieser entwickelte die deutsche Psychologin Prof. Dr. Christa Ruppelt gemeinsam mit ihrem Mann, dem Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Hans Ruppelt, in den 70er Jahren das Konzept des PEKiP in Deutschland.
Beim PEKiP treffen sich acht Erwachsene mit ihren Babys und der Gruppenleitung einmal pro Woche für 1 ½ Stunden über einen Zeitraum von mindestens 10 Wochen in einem warmen Raum. Dabei sind die Babys nackt, weil sie sich dann mehr und anders bewegen, als wenn sie angezogen sind.

Die Schwerpunkte der Gruppenarbeit sind:

  • das Kind durch Bewegungs-, Sinnes- und Spielanregungen in seiner Entwick­lung zu begleiten und zu unterstützen,
  • die Beziehung zwischen Eltern und Kind zu stärken und zu vertiefen,
  • den Erfahrungsaustausch und den Kontakt der Eltern untereinander zu fördern,
  • Kontakte der Kinder zu Gleichaltrigen und anderen Erwachsenen zu ermöglichen

Ort: Klinikum Merseburg, Kursraum, Ebene -1
Kosten für 10 Treffen: 85,00 €
Termine: Agnes Bartossek, Übungsleiterin, Telefon 03461 20-92 78,
E-Mail: abartossek@web.de

Hebammennachsorge

Hebammennachsorge ist eine Leistung aller gesetzlichen und privaten Krankenkasse. Sie umfasst die Betreuund von Mutter und Kind bis zu 12 Wochen nach der Entbindung – bei Problemen auch darüber hinaus.

  • die Kontrolle der Nabelheilung
  • die regelmäßige Gewichtskontrolle des Kindes
  • Hilfe bei evtl. Stillproblemen
  • die Kontrolle der Rückbildungsvorgänge bei der Mutter
  • und beantwortet viele Fragen

Was möchten Sie als nächstes tun?