Medizinische Klinik II

Medizinische Klinik II

In Guten Händen

Die Medizinische Klinik II umfasst die Schwerpunkte Gastroenterologie, Hämatologie/Onkologie, Palliativmedizin sowie Allgemeine Innere Medizin

Großes Spektrum

Unsere Klinik deckt ein großes Behandlungsspektrum auf einem hohen medizinischen Niveau ab.
Dazu gehört die Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von gutartigen und bösartigen Erkrankungen das Magen-Darm-Traktes, des Blutes und des Lymphsystems sowie anderer Krebserkrankungen und Allgemeine Innere Erkrankungen.
Hierbei arbeiten wir mit allen anderen Fachabteilungen des Klinikums sowie externen Kliniken eng und effektiv zusammen.
In der Krebstherapie eröffnet die Teilnahme an klinischen Studien vielen Patienten innovative Behandlungsmöglichkeiten.

Gastroenterologie - Erkrankungen des Verdauungstraktes

Es werden Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber und der Bauchspeicheldrüse spezialisiert behandelt und pflegerisch betreut.
Darüber hinaus werden auch weitere wesentliche Internistische Krankheitsbilder von der Lungenentzündung über Nieren- und Schilddrüsenerkrankungen zuverlässig versorgt.
Die Klinik verfügt über einen großen gastroenterologischen Funktionsbereich. Hier steht das komplette Spektrum einfacher Funktionsuntersuchungen, moderner Ultraschalldiagnostik sowie nichtinvasiver und invasiver Endoskopien zur Verfügung.
Neben klassischen Ultraschalluntersuchungen werden die Gefäße des Bauchraumes begutachtet. Bei speziellen Fragestellungen kann Ultraschall mit Kontrastmittel und z. B. bei Lebererkrankungen eine gezielte Organpunktion durchgeführt werden. Mittels Magen- und Darmspiegelungen erfolgt die Untersuchung und ggf. Behandlung von Magen- bzw. Zwölffingerdarmgeschwüren und anderen Tumorerkrankungen sowie von Speiseröhrenkrampfadern.
Außerdem sind endoskopische Untersuchungen in Kombination mit Röntgen [ERCP] oder endoskopischer Ultraschall möglich, um beispielsweise Gallensteine oder andere Galleabflussprobleme zu erkennen und auch gleich zu behandeln. Da Magen-Darm-Erkrankungen häufig gleichzeitig konservativ und chirurgisch behandelt werden müssen, besteht eine enge Kooperation mit der Bauchchirurgie.
Als schonende Untersuchungen bei Magen-Darm-Problemen stehen unter anderem auch Atemtest-Untersuchungen [z.B. auf Milchzuckerunverträglichkeit] oder Säuremessungen bei Sodbrennen zur Verfügung.

Hämatologische und onkologische Spezialambulanz und Tagesklinik

Eine ambulante onkologische Behandlung bieten wir in unseren Spezialambulanzen und der Tagesklinik an.
In der hämatologischen Spezialambulanz können derzeit Patienten mit Tumoren des lymphatischen, blutbildenden Gewebes und anderen schweren Erkrankungen der Blutbildung behandelt werden. Wir benötigen bei Erstkontakt die Überweisung durch einen Vertragsarzt mit zwingender Kennzeichnung „Behandl. gem. §116b SGB V“.
In der onkologischen Spezialambulanz (ASV = ambulante spezialfachärztliche Versorgung) können Patienten mit Tumoren des Magen-/Darmtraktes umfassend behandelt werden. Das Behandlungsteam besteht aus dem Teamleiter Dr. Jörn Rüssel sowie einem Kernteam von Ärzten des Krankenhauses sowie niedergelassenen Fachärzten. Wir benötigen bei Erstkontakt in der Regel die Überweisung durch einen Vertragsarzt mit zwingender Kennzeichnung „Behandl. gem. §116b SGB V“.
In der Tagesklinik führen wir nach Einweisung durch einen Vertragsarzt bei sämtlichen Erkrankungsbildern unseres Fachgebietes die hämatologische und onkologische Diagnostik und Therapie durch, die keiner vollstationären Behandlung bedarf, jedoch aufgrund des hohen Betreuungsaufwandes für eine rein ambulante Behandlung nicht geeignet ist.

Ganzheitliche Betreuung

Unsere Patienten werden während ihres Aufenthaltes und auch darüber hinaus von kompetentem Personal flexibel, einfühlsam und ganzheitlich versorgt. Sie sollen sich bei uns maximal geborgen fühlen. Im Vordergrund der Betreuung steht dabei nicht nur das Angebot moderner Therapien nach dem aktuellen Wissensstand, sondern auch eine umfassende Information und Aufklärung über die Erkrankung und die individuellen therapeutischen Möglichkeiten. Wir betreiben eine personalisierte Tumortherapie.

Im multiprofessionellen Team der Klinik arbeiten neben Ärzten und Pflegenden auch Mitarbeiter aus den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie, Diätassistenz, Seelsorge und Sozialdienst, die sich in regelmäßigen Teambesprechungen sowie zur Supervision zusammenfinden. Dadurch kann das ganzheitliche Behandlungskonzept umgesetzt werden, das nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische und soziale Situation der Patienten berücksichtigt.

Weiterbildungsermächtigungen

Für die in diesem Bereich tätigen Mediziner liegen folgende Weiterbildungsermächtigungen vor:
  • Chefarzt Dr. med. Jörn Rüssel: Basisweiterbildung Innere Medizin: 36 Monate im Verbund mit den Chefärzten der anderen Medizinischen Kliniken & Innere Medizin und Hämatologie und Onkologie (einschließlich 6 Monate internistische Intensivmedizin, die auch während der Basisweiterbildung absolviert werden können): 36 Monate

Kontakt zur Medizinischen Klinik II

Über folgende Telefonnummern und E-Mail-Adressen können Sie Kontakt zur Medizinischen Klinik II aufnehmen:

Dr. med. Sven-Uwe Hake
Chefarzt
Telefon: 03461 27-4501 (über Sekretariat)
Telefax: 03461 27-4502
E-Mail: mk2@klinikum-saalekreis.de

Anja Lautenschläger
 Chefarztsekretariat
Telefon: 03461 27-4501
Telefax: 03461 27-4502
E-Mail: mk2@klinikum-saalekreis.de

Dr. med. Philipp Thermann
Leitender Oberarzt Gastroenterologie
Telefon: 03461 27-4501 (über Sekretariat)
Telefax: 03461 27-4502
E-Mail: mk2@klinikum-saalekreis.de

Christine Döhring
Leitende Oberärztin Onkologie
Telefon: 03461 27-4501
Telefax: 03461 27-4502
E-Mail: mk2@klinikum-saalekreis.de

Was möchten Sie als nächstes tun?