Klinik für Urologie

Klinik für Urologie

Sie sind nicht allein!

Die Klinik für Urologie bietet Patienten aus dem südlichen Saalekreis eine wohnortnahe Möglichkeit zur Behandlung urologischer Leiden. Die urologische Klinik des Basedow-Klinikums umfasst 19 Betten in modern eingerichteten hellen Zwei- oder Dreibettzimmern, die mit Fernseher, Telefon, Dusche und WC ausgestattet sind.

Behandlungs- und Untersuchungsmöglichkeiten

Der Klinik für Urologie stehen modernste Behandlungs- und Untersuchungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die angebotenen Leistungen umfassen sowohl die ambulante, die stationäre als auch die teilstationäre Versorgung urologischer Patienten.
Schwerpunkte im Profil der Klinik sind die Uro-Onkologie (Behandlung von Krebserkrankungen z. B. an Niere, Blase, Hoden, Prostata), die Urogynäkologie (bei Erkrankungen der weiblichen harnbildenden und harnableitenden Organe), die Steintherapie (Nierensteinentfernung sowie Steinzertrümmerungen) und die Behandlung gutartiger Prostatavergrößerungen.

Uro-Onkologie

Die Behandlung der uroonkologischen Patienten erfolgt nach den Leitlinien der deutschen und internationalen Fachgesellschaften.
Regelmäßig werden die Patienten in einer interdisziplinären Tumorkonferenz vorgestellt, welche
schließlich individuelle Behandlungspläne erstellt. Das operative Spektrum umfasst:

  • die radikale Prostataektomie mit und ohne Nerverhalt
  • die Radikaloperation der Harnblase mit Bildung eines Ileum conduits oder einer Neoblase
  • die laparoskopische Tumornephrektomie und laparoskopische Teilresektion der Niere
  • die transurethrale Resektion bei Blasenkarzinom einschließlich der photodynamischenDiagnostik und Instillationstherapie
  • die operative Behandlung von Hoden- und Peniskarzinom einschließlich laparoskopischer Lymphadenektomie

Die Chemotherapie aller urologischen Tumorekann stationär oder in Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen in der Tagesklinik erfolgen.

Urogynäkologie

An unserer Klinik befindet sich eine Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft.
Die Diagnostik und Therapie der Inkontinenz erfolgt gemeinsam mit der Klinik für Frauenheilkunde im Zentrum für urologische und gynäkologische Beckenboden- und Inkontinenzchirurgie. Ein großer urodynamischer Messplatz zur optimalen Diagnostik sämtlicher Formen der Inkontinenz ist vorhanden. Im Zentrum wird das gesamte Behandlungsspektrum bei Funktionsstörung der weiblichen und männlichen Harnblase und der modernen Beckenboden-Chirurgie angeboten.

Steintherapie

Alle Formen der endo-urologischen (Schlüsselloch-) Eingriffe inkl. percutaner Nierensteinentfernung sowie Steinzertrümmerungen durch Laser können in der urologischen Klinik durchgeführt werden.

Gutartige Prostatavergrößerung

In unserer Klinik erfolgt die Operation im Wesentlichen durch den derzeitigen Gold-Standard der Elektroresektion der Prostata. Größere Prostatae werden transurethral enukleiert. Für spezielle Fälle besteht die Möglichkeit der Durchführung einer Vaporisation.

Stellenangebote

Für diesen Bereich liegen zur Zeit folgende Stellenangebote vor: Facharzt (m/w/d) 

Weiterbildungsermächtigungen

Für die in diesem Bereich tätigen Mediziner liegen folgende Weiterbildungsermächtigungen vor:
  • Chefarzt Dr. med. Alexander Schütte: Urologie – 36 Monate

Weiterführende Informationen

  • Urologische Beratung durch Chefarzt Dr. med. Alexander Schütte: In Querfurt – Do
    13:00–15:00 Uhr, In Merseburg – Fr 13:00–15:00 Uhr

Kontakt zur Klinik für Urologie

Über folgende Telefonnummern und E-Mail-Adressen können Sie Kontakt zur Klinik für Urologie aufnehmen:

Chefarzt Dr. med. Alexander Schütte
Telefon: 03461 27-46 01
Telefax: 03461 27-46 02
E-Mail: urologie@klinikum-saalekreis.de

Sekretariat Heike Günther
Telefon: 03461 27-46 01
Telefax: 03461 27-46 02
E-Mail: urologie@klinikum-saalekreis.de

Was möchten Sie als nächstes tun?